Initiative Rüdtwald

 Die Initiative Rüdtwald hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Abholzung des Rüdtwaldes in Bretten zu verhindern. Hintergrundinformationen finden Sie dazu auf den Seiten des Bürgerarbeitskreises Bretten, oder direkt bei der Initiative Rüdtwald.

 

 

 

 

 

 

 

Unter diesem Motto wurde Anfang Juli 2003 die

Initiative Rüdtwald

gegründet, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Abholzung des Rüdtwaldes zu verhindern. In der Initiative wirken folgende Gruppen, Vereine und Parteien mit :

 Bund für Umwelt und Naturschutz BUND – Ortsgruppe Bretten
 Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, Ortsverband Bretten
 Bürgerarbeitskreis Bretten (BAK)
 F.D.P. – Stadtverband Bretten
 NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Bretten
 Naturschutzbund Bretten (NABU)
 Obst- und Gartenbauverein Bretten - Arge Naturschutz –
 Brettener Landwirte

Vorgeschlagen wurde die Gründung einer Wirtschaftsförderungs- gesellschaft "Mittelbereich Bretten". Zweck der Gesellschaft ist es :

  • alle oder ausgewählte bestehende Industrie- und Gewerbegebiete der beteiligten Gemeinden zu übernehmen und zu betreiben, sowie das Flächenmanagement bei Nutzungswechseln zu leisten.
  • Gesellschafter sind die beteiligten Gemeinden, im Aufsichtsrat sitzen Gemeinderäte/innen.
  • Für die Aufteilung der Kosten und der Gewerbesteuereinnahmen wird unter den Gemeinden in Verhandlungen ein Schlüssel festgelegt. Die Stadt Bretten bringt ihr vorhandenes Know-how in der Ansiedlung von Betrieben voll in die Gesellschaft ein.
  • Entwickelt wurde dazu ein Konzept des interkommunalen Flächen- managements, bei dem die Gemeinden um das Mittelzentrum Bretten gemeinsam ihre vorhanden Flächen in einen Pool einbringen.
  • Diese Flächen werden durch eine zu gründende Gesellschaft verwaltet.
    Die Vorteile liegen klar auf der Hand : der Rüdtwald kann geschont werden.

Siehe hierzu auch das ausführliche Thesenpapier. (Sie benötigen hierzu den Adobe® Reader® )

Helfen Sie mit beim Kampf gegen die Abholzung des Rüdtwaldes, sammeln Sie bitte Unterschriften auch bei Ihren Freunden und Bekannten, bei Nachbarn, im Verein, etc.
Die Unterschriftenliste erhält jeder Brettener Haushalt per Post, oder an unserem Infostand auf dem Marktplatz in Bretten am 13.9. sowie am 20.9.
Alternativ können Sie diese Liste auch hier erhalten :
Liste im pdf-Format (Sie benötigen hierzu den Adobe® Reader®)
Liste im JPG-Format
(benutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Internetbrowsers) oder senden Sie uns eine E-Mail unter info@bak-bretten.de

Auf unserer Seite zum Thema Rüdtwald finden Sie weitere Hintergrundinformationen, sowie eine Online-Abstimmung.